« Alle Beiträge

Buchvorstellung “Ethik des Anleitens”

Ursula Maria Lang / 23. Januar 2018

Bücher wie diese machen Hoffnung, dass sich im Big Business etwas tut.

Dass eine andere Art und Ethik des Führens entsteht, auf Augenhöhe, mitmenschlich, vertrauensbildend.
Die Ethik des Anleitens ist auch das Anliegen der Karl Schlecht Stiftung und seines beherzten Gründers Karl Schlecht, heute 85 Jahre alt.

Sein Lebenswerk ist es den Weltethos, Werte wie Vertrauen, Liebe im Business und eine Führungskultur mit Liebe und Menschlichkeit
in der Welt zu verbreiten. Dazu hat er u.a. das Weltethos-Institut gegründet und fördert Projekte wie das Jahr des Vertrauens.

Sein Herzblut dafür ist auch in folgendem Interview deutlich spürbar.